Kita ULNA Sandvika

Kita mit skandinavischem Konzept

Ein Paradebeispiel, wie sich pädagogische Arbeit durch Erziehung und Bildung umsetzen lässt, stellt die neue Kita Sandvika dar, die im Mai 2018 ihre Pforten eröffnet hat. Sie ist die erste Einrichtung des norwegischen Trägers ULNA in Hamburg und will das bereits seit 1996 bewährte Konzept aus Skandinavien nun auch hier etablieren. In Norderstedt gibt es bereits zwei Kitas, die erfolgreich von ULNA betrieben werden. Entwickelt wurde das Kita-Konzept von den späteren ULNA-Gründern Bjørnar und Trond Ingvaldsen sowie Geir Hartmann, die sich ganz dem Nachhaltigkeitsgedanken verpflichtet haben. Hier werden Kinder auf ihren ersten Schritten hin zu gesunden und glücklichen Erwachsenen begleitet. Neben einer umfangreichen Förderung, gehört dazu auch die Versorgung mit biologisch erzeugten Speisen und regional angebauten, saisonalen Nahrungsmitteln.

Vielfältige Anreize

Aufgeteilt in 4 Krippen und 4 Elementar-Gruppen, werden in der Kita Sandvika insgesamt 160 Kinder betreut. Dabei können sich die Kleinen in mehreren Bereichen frei bewegen und den unterschiedlichsten Interessen nachgehen. Für die künstlerische Entfaltung steht beispielsweise ein Atelier zur Verfügung, wohingegen sich im Forscherraum alles um erste naturwissenschaftliche Erfahrungen dreht. Spielerisch geht es derweil im Rollen- und Bauspielraum zu. Und natürlich darf auch ein Bewegungsraum nicht fehlen, in dem sich die Kinder austoben können. Die jüngsten Gäste finden zudem Ruhe und Geborgenheit in einem familiären Umfeld.

 
Kinder für die Neue Mitte Altona

Am Standort des neuen “Spielplatz des Lernens”, an der sich einst der Altonaer Güterbahnhof befand, tut sich eine Menge. Auf einer Fläche von momentan 13 ha entsteht hier die Neue Mitte Altona. Nach der HafenCity ist die Neue Mitte damit das zweitgrößtes Projekt Hamburger Stadtentwicklung. Mehrere tausend Wohnungen entstehen hier in den nächsten Jahren. Naturgemäß sind darunter besonders viele junge Familien, die mit der Kita Sandvika einen Ort vorfinden, dessen Pädagogik sich zum Teil an Astrid Lindgrens Sicht auf die Welt der Kinder orientiert. In ihrem Buch „Das Paradies der Kinder“ heißt es: „Für Kinder ist alles neu, sie können über die Schönheit des Lebens staunen.“ Altona bleibt seiner skandinavischen Affinität und Historie also auch in der Neuen Mitte Altona mehr als treu!

⚓  Unser Altona Tipp:

Wer noch kurzfristig auf der Suche nach einem freien Kita-Platz für 2018 ist, sollte sich beeilen. Neuanmeldungen für Dein Kind zwischen 10 Monaten und 6 Jahren oder offene Fragen kannst Du per Mail an info@kita-sandvika.de oder telefonisch unter 040 308516270 an die Kita Leitung Frau Hansen oder Herrn Marggraf richten.

Neuigkeiten von ULNA Nord

27 Minuten her

ULNA Nord

In der zweiten Themenwoche bei den Walen ging es um das Erforschen und Experimentieren in der Kita und der Umgebung. Wir nutzten nach langer Zeit auch wieder unseren tollen Forscherraum und probierten einige Experimente mit verschiedenen Materialien aus. Und wie so oft klappt nicht immer alles beim ersten Versuch und wir mussten Experimente mehrmals durchführen. ... WeiterlesenWeniger Text

2 Tage her

ULNA Nord

Umgestaltung des Gruppenraumes…Oktober 2018

Im Oktober entschieden wir uns den Gruppenraum umzugestalten und neue Anreize und Spielräume für die Kraniche zu schaffen.

Unsere Ideen und Umgestaltungswünsche thematisierten wir mit den Kranichkindern. Die Kraniche reagierten mit Freude und Aufregung auf die Ideen. Auch entstand die Lust mit zu helfen bei den Umbau, der wir nach gingen. Die neuen Spiel- und Funktionsecken gestalten wir jedoch als Überraschung für die Kraniche ohne sie um. Ganz gespannt auf die Reaktion der Kraniche warteten wir auf den nächsten Morgen.

Und wir wurden belohnt…. die Kraniche entdeckten mit Offenheit ihren neuen Raum. Besonders die Kuschelecke mit neuem Sofa gefiel den Kindern. Sie nutzten diese sowohl zur Bilder- oder Ich-Buch Betrachtung, als auch für Rollenspiele.
Moritz und Tom experimentierten mit der Leuchte und der herbstlichen Tischdeko.

Die Funktionsecke mit verschiedenen Bauutensilien sprach insbesondere Liv, Lotta und Felix an. Sie verschafften sich einen Überblick über die Utensilien und begannen zu konstruieren.

Die Malmaterialien stellten wir neu in Szene, mit Erfolg. Die Kinder decken sich regelmäßig den Maltisch. Ellie, Mattis und Tom nutzen den Maltisch oftmals in Phasen des Ausruhens für sich.

Dann dauert es meist nicht lang, bis die anderen Kraniche dazu stoßen und eine tolle Atmosphäre des kreativen Gestalten entsteht.

Wichtig war es uns außerdem das selbstständige Handeln der Kinder im Raum zu fördern. So bauten wir z. B. die Eigentumskörbe der Kinder um, sodass jeder alleine an den Korb kommen kann. Noah bemerkte diese Veränderung sofort und war die ersten Tage damit beschäftigt, sein Körbchen raus und wieder rein, aus dem Regal, zu schieben. Aber auch die anderen Kraniche nutzen die Körbchen selbständig und freuen sich über die Möglichkeit. Jannes ist auch immer noch auf Entdeckungstour im Raum unterwegs und hat schon interessante Spielzeuge gefunden. Den Löwen aus der Holzspielzeug Sammlung findet er besonders ansprechend und ahmt die Löwenlaute authentisch nach, finden die anderen Kranichkinder.

Insgesamt wurde uns in einer Reflexion bezüglich der Umgestaltung deutlich, dass wir damit eine Provokation geschaffen haben, die mehrere Wochen anhält und die Kraniche täglich neu reizt den Raum neu zu nutzen. Die Kraniche wünschten sich ganz viel Freispiel im Gruppenraum und waren oftmals nicht zu überzeugen raus in den Garten oder andere Unternehmungen oder Angebote zu probieren.

Die Kinder sprudeln in ihrer neuen Umgebung nur so vor Spielideen.

Über diese Reaktion freuen wir uns sehr!
... WeiterlesenWeniger Text

 

Kommentieren

Matthias Hölder

4 Wochen her

ULNA Nord

Der Herbst ist da….

Pünktlich zu unserem diesjährigen Herbstfest, kam auch das Herbstwetter. Wind, Regen, Kühl…
Da jedoch alle ihr Mittag aufgegessen hatten kam um 14:30 Uhr die Sonne raus und einem gemeinsam Start im Außenbereich stand nichts mehr im Wege.
Wir stimmten uns mit 3 Herbstlieder ein und im Anschluss konnten mehrere Stationen in der Kita besucht werden.
Im Snoezelraum konnten Kinder und Eltern mit Schwarzlicht experimentieren, im Tanzraum waren Lichttische aufgebaut und bei den Füchsen konnten mit herbstlichen Materialien Windlichter, Bilderrahmen und andere schöne Dekorationen gebastelt werden.
Für das leibliche Wohl gab es von den Elchen selbstgebackenen Apfelkuchen, leckere von unserer Küche vorbereitete Kürbissuppe ( Vielen Dank 🙂 ) und einen warmen Punsch, für kalte Herbsttage.
Es war ein toller Nachmittag und wir möchten uns auch an dieser Stelle für Eurer positives Feedback bedanken.
... WeiterlesenWeniger Text

 

Kommentieren

Schön war‘s

Habt ihr toll gemacht 👏

"Spielplatz des Lernens"

ULNA Nord gGmbH
Kita Sandvika
Emma-Poel-Str. 2
22765 Hamburg

E-Mail
 info@kita-sandvika.de

Telefon
 040 308516270

Webseite
 ulna-kita.de