Kita ULNA Sandvika

Kita mit skandinavischem Konzept

Ein Paradebeispiel, wie sich pädagogische Arbeit durch Erziehung und Bildung umsetzen lässt, stellt die neue Kita Sandvika dar, die im Mai 2018 ihre Pforten eröffnet hat. Sie ist die erste Einrichtung des norwegischen Trägers ULNA in Hamburg und will das bereits seit 1996 bewährte Konzept aus Skandinavien nun auch hier etablieren. In Norderstedt gibt es bereits zwei Kitas, die erfolgreich von ULNA betrieben werden. Entwickelt wurde das Kita-Konzept von den späteren ULNA-Gründern Bjørnar und Trond Ingvaldsen sowie Geir Hartmann, die sich ganz dem Nachhaltigkeitsgedanken verpflichtet haben. Hier werden Kinder auf ihren ersten Schritten hin zu gesunden und glücklichen Erwachsenen begleitet. Neben einer umfangreichen Förderung, gehört dazu auch die Versorgung mit biologisch erzeugten Speisen und regional angebauten, saisonalen Nahrungsmitteln.

Vielfältige Anreize

Aufgeteilt in 4 Krippen und 4 Elementar-Gruppen, werden in der Kita Sandvika insgesamt 160 Kinder betreut. Dabei können sich die Kleinen in mehreren Bereichen frei bewegen und den unterschiedlichsten Interessen nachgehen. Für die künstlerische Entfaltung steht beispielsweise ein Atelier zur Verfügung, wohingegen sich im Forscherraum alles um erste naturwissenschaftliche Erfahrungen dreht. Spielerisch geht es derweil im Rollen- und Bauspielraum zu. Und natürlich darf auch ein Bewegungsraum nicht fehlen, in dem sich die Kinder austoben können. Die jüngsten Gäste finden zudem Ruhe und Geborgenheit in einem familiären Umfeld.

 
Kinder für die Neue Mitte Altona

Am Standort des neuen “Spielplatz des Lernens”, an der sich einst der Altonaer Güterbahnhof befand, tut sich eine Menge. Auf einer Fläche von momentan 13 ha entsteht hier die Neue Mitte Altona. Nach der HafenCity ist die Neue Mitte damit das zweitgrößtes Projekt Hamburger Stadtentwicklung. Mehrere tausend Wohnungen entstehen hier in den nächsten Jahren. Naturgemäß sind darunter besonders viele junge Familien, die mit der Kita Sandvika einen Ort vorfinden, dessen Pädagogik sich zum Teil an Astrid Lindgrens Sicht auf die Welt der Kinder orientiert. In ihrem Buch „Das Paradies der Kinder“ heißt es: „Für Kinder ist alles neu, sie können über die Schönheit des Lebens staunen.“ Altona bleibt seiner skandinavischen Affinität und Historie also auch in der Neuen Mitte Altona mehr als treu!

⚓  Unser Altona Tipp:

Wer noch kurzfristig auf der Suche nach einem freien Kita-Platz für 2018 ist, sollte sich beeilen. Neuanmeldungen für Dein Kind zwischen 10 Monaten und 6 Jahren oder offene Fragen kannst Du per Mail an info@kita-sandvika.de oder telefonisch unter 040 33389120 an die Kita Leitung Frau Hansen oder Herrn Maggraf richten.

Neuigkeiten von ULNA Nord

6 Tage her

ULNA Nord

++++ Infotermin am 06.06.18 um 16:30 Uhr ++++

Du bist auf der Suche nach einem Kitaplatz? Möchtest mehr über uns erfahren?
Wir, der Kita Träger ULNA aus Norwegen haben im Mai 2018 unsere erste Kita in Hamburg in der neuen Mitte Altona eröffnet.
Wir orientieren und im Umgang miteinander an der skandinavischen Mentalität, die sich durch Ruhe, Gelassenheit, Zurückhaltung, Fürsorge und Hilfsbereitschaft auszeichnet.
Bis zu 160 Kinder im Alter von 10 Monaten bis zum 6. Lebensjahr werden in vier Krippen und vier Elementargruppen liebevoll von unseren Pädagogen betreut.
Wir verstehen unsere Kitas als Bildungseinrichtung und orientieren uns an der Reggio-Pädagogik. Nicht die Vermittlung von Wissen steht im Vordergrund, sondern die Stärkung kindlicher Entwicklung und Kompetenzen.

Anmeldung und weitere Info´s:

Tel: 040 / 3085 162 70
Mail: leitung@kita-sandvika.de
Web: www.ulna-kita.de
Ansprechpartnerin: Frau Hansen

++++ Teilen & weitersagen erwünscht ++++

#Kita #Platz #Hamburg #Altona #Reggio #Pädagogik #Bio
... WeiterlesenWeniger Text

++++ Infotermin am 06.06.18 um 16:30 Uhr ++++

Du bist auf der Suche nach einem Kitaplatz? Möchtest mehr über uns erfahren?
Wir, der Kita Träger ULNA aus Norwegen haben im Mai 2018 unsere erste Kita in Hamburg in der neuen Mitte Altona eröffnet.
Wir orientieren und im Umgang miteinander an der skandinavischen Mentalität, die sich durch Ruhe, Gelassenheit, Zurückhaltung, Fürsorge und Hilfsbereitschaft auszeichnet. 
Bis zu 160 Kinder im Alter von 10 Monaten bis zum 6. Lebensjahr werden in vier Krippen und vier Elementargruppen liebevoll von unseren Pädagogen betreut. 
Wir verstehen unsere Kitas als Bildungseinrichtung und orientieren uns an der Reggio-Pädagogik. Nicht die Vermittlung von Wissen steht im Vordergrund, sondern die Stärkung kindlicher Entwicklung und Kompetenzen.

Anmeldung und weitere Info´s:

Tel: 040 / 3085 162 70
Mail: leitung@kita-sandvika.de
Web: www.ulna-kita.de
Ansprechpartnerin: Frau Hansen

++++ Teilen & weitersagen erwünscht ++++

#Kita #Platz #Hamburg #Altona #Reggio #Pädagogik #Bio

 

Kommentieren

Hannah Norwegian Kita!

Wie ist es mit Personalschlüssel? Wie viele Kinder pro Erzieher im Krippen Bereich? Hoffentlich nicht nach Hamburger Vorgabe, dies ist nämlich ziemlich schlecht und nix mit skandinavischen kitas zu tun

2 Monate her

ULNA Nord

Dinosaurier

Die Kinder in der Vorschule äußerten ihr Interesse an Dinosauriern; also stimmten wir für ein Projekt ab und ja: wir wollten uns in das Erdmittelalter versetzen lassen!
Zuallererst wollte ich erfahren, wie viel die Kinder schon über Dinosaurier wissen und was sie dazu zu sagen haben; deshalb gab es ein Quiz, indem z.B. folgende Frage gestellt wurde: "Gibt es nur Pflanzenfresser?" oder "Wieso sind die Dinosaurier ausgestorben?"
Diese besprachen wir und schauten uns weitere Bilder und Informationen zusammen an.
Da wir uns jetzt über Dinos ein wenig auskannten, sollte jeder seinen Lieblingsdinosaurier zuhause malen. Viele malten tolle Dinos und dazu noch die damalige Umgebung. Dies schult vor allem die Kreativität der Kinder und ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Auch die Feinmotorik wurde gefördert.
Wir bekamen einen Zettel, auf dem komische Zahlen standen, aber wir kannten sie schon alle! 1- 10 haben wir verbunden und was kam heraus? Ein Dinosaurier, den wir individuell anmalen konnten; so traten wir der Mathematik und dem Zahlenverständnis näher.
Damit wir auch etwas als Erinnerung mit nachhause nehmen können, kneteten wir mit Fimo unseren eigenen Dinosaurier!
Die Kinder formten unterschiedliche Dinos, einige mit Hilfe, anderer nur mit ihrer Vorstellungskraft. Daraus entstanden Flugsaurier, T- Rex und Brachiosaurus in vielen Farben und Formen und kognitiv sind die Kinder dabei aktiv vorangeschritten.
Als die Dinosaurier fertig waren, fragte ich die Kinder, ob es heutzutage draußen auch noch Naturmaterialien gibt, die es im Erdmittelalter auch schon gab.
Also gingen wir mit einem Karton inkl. den Dinosauriern raus und schauten uns um: wir fanden Sand, Blätter, Äste, Steine und Holzstücke.
Diese packten wir in den Karton und so fühlten die Dinosaurier sich schon viel wohler :-).
Die Kinder spielten auf dem Spielplatz mit ihnen und deren neuen Umgebung im Rollenspiel.
Rollenspiele sind wichtig für die Entwicklung der Kinder und deren Verhalten in einer Gruppe.
Zum Abschluss dieses Projektes stand ein Ausflug in zwei Hamburger Museen an!
Wir starteten also mit der Bahnfahrt Richtung Hamburg und besuchten erst mal das Zoologische Museum; dort erwarteten wir viele Tiere, einige die auch in dem Zeitalter von den Dinos gelebt haben, aber keine Dinosaurier! Trotzdem schauten wir uns in Ruhe um, bevor wir dann endlich ins das Geologische Museum gegangen sind und dort auch ein Dinosaurierskelett auf uns wartete! Das musste natürlich mit einem Foto festgehalten werden und wir lasen uns die Informationen zusammen durch; dabei stellte sich heraus, dass der Dino ein Verwandter vom Tyrannosaurus Rex war! Glücklich über den letzten Fund im Museum ging es dann zurück in die Kita und wir hörten noch eine Geschichte über die ausgestorbenen Tiere.
... WeiterlesenWeniger Text

3 Monate her

ULNA Nord

Schneematsch und Färbespaß

Es schneit, Es schneit kommt alle aus dem Haus!
Die Wale haben den Schnee genutzt um mal wieder kreativ zu werden.
Was kann man nur mit so schönem weißen Schnee anfangen? Wie könnte man den Schnee bunt machen?
Lass uns doch den Schnee mit Farbe färben. Mit Färbetabletten, Wasser und Pipetten ging es dann an die Arbeit.
Aus dem Schneeberg wurde „Das Elsa Schloss“ gebaut. Leider ist uns der Schnee schnell geschmolzen und durch die ganze Walgruppe gelaufen. Nun hatte das Schloss einen riesengroßen Burggraben.
... WeiterlesenWeniger Text

Schneematsch und Färbespaß

Es schneit, Es schneit kommt alle aus dem Haus!
Die Wale haben den Schnee genutzt um mal wieder kreativ zu werden.
Was kann man nur mit so schönem weißen Schnee anfangen? Wie könnte man den Schnee bunt machen?
Lass uns doch den Schnee mit Farbe färben. Mit Färbetabletten, Wasser und Pipetten ging es dann an die Arbeit. 
Aus dem Schneeberg wurde „Das Elsa Schloss“ gebaut. Leider ist uns der Schnee schnell geschmolzen und durch die ganze Walgruppe gelaufen. Nun hatte das Schloss einen riesengroßen Burggraben.Image attachmentImage attachment
"Spielplatz des Lernens"

ULNA Nord gGmbH
Kita Sandvika
Emma-Poel-Str. 2
22765 Hamburg

E-Mail
 info@kita-sandvika.de

Telefon
 040 308516270

Webseite
 ulna-kita.de