altona-bringts

Termine und Events
There are no upcoming events at this time.
 Alle Termine und Events in Altona
Das Wetter in Altona
22°
30°
MO
30°
DI
29°
MI
29°
DO

altona-uhr

Neues aus Altona
Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

2 Tage her

Unser Altona

#Bewohnerparken in #Ottensen

Der Landesbetrieb Verkehr (LBV) hat ein "Parkraumbewirtschaftungskonzept" für fast das gesamte Gebiet Ottensen erarbeitet.

Eine Untersuchung des LBV hat festgestellt, dass der Parkdruck in diesem Gebiet sehr hoch ist. Eine Kennzeichenerhebung hat weiterhin ergeben, dass vormittags und nachmittags knapp ein Drittel der Parkplätze von "Fahrzeuge[n] von Pendlern oder anderweitig nicht direkt ansässigen Pkw-Nutzern" belegt sind.

Das Konzept sieht vier Bewohnerparkzonen vor für die sich Bewohner*innen einen Bewohnerparkausweis bei der Behörde ausstellen lassen können (Jahresgebühr 25,- Euro online, 30,- Euro vor Ort beim LBV).
Andere Fahrzeugnutzer müssten entsprechend eine Parkgebühr zahlen (2 Euro pro Stunde bei einer Höchstparkdauer von drei Stunden).

Ab heute können alle volljährigen Anwohner*innen in Ottensen an einer Umfrage zu dem Thema teilnehmen (ca. 25.000 Personen aus dem vorgesehen Parkgebiet sollen angeschrieben werden + es gibt Umfrageformulare im Rathaus Altona).

Quelle, weitere Hintergründe und Infos:
www.hamburg.de/pressearchiv-fhh/14173888/2020-08-05-bvm-bwp-planung-ottensen/
... WeiterlesenWeniger Text

#Bewohnerparken in #Ottensen

Der Landesbetrieb Verkehr (LBV) hat ein Parkraumbewirtschaftungskonzept für fast das gesamte Gebiet Ottensen erarbeitet. 

Eine Untersuchung des LBV hat festgestellt, dass der Parkdruck in diesem Gebiet sehr hoch ist. Eine Kennzeichenerhebung hat weiterhin ergeben, dass vormittags und nachmittags knapp ein Drittel der Parkplätze von Fahrzeuge[n] von Pendlern oder anderweitig nicht direkt ansässigen Pkw-Nutzern belegt sind. 

Das Konzept sieht vier Bewohnerparkzonen vor für die sich Bewohner*innen einen Bewohnerparkausweis bei der Behörde ausstellen lassen können (Jahresgebühr 25,- Euro online, 30,- Euro vor Ort beim LBV). 
Andere Fahrzeugnutzer  müssten entsprechend eine Parkgebühr zahlen (2 Euro pro Stunde bei einer Höchstparkdauer von drei Stunden).

Ab heute können alle volljährigen Anwohner*innen in Ottensen an einer Umfrage zu dem Thema teilnehmen (ca. 25.000 Personen aus dem vorgesehen Parkgebiet sollen angeschrieben werden + es gibt Umfrageformulare im Rathaus Altona).  

Quelle, weitere Hintergründe und Infos: 
https://www.hamburg.de/pressearchiv-fhh/14173888/2020-08-05-bvm-bwp-planung-ottensen/

Kommentieren

und währenddessen sind die Parkhäuser um den Altonaer Bahnhof bei weitem nicht ausgelastet. Hier muss ein Gesamtkonzept her, der diese einbezieht.

Schön wäre es,wenn auch die Fußwege breiter wären. So wie in der Osterstraße, tolles Konzept! Die kleinen Einzelhändler sterben, es kommen die großen. Oh moment, gibt es die Osterstraße noch? War ewig nicht mehr da, da ich autofahrer bin. Aber dann wäre in Altona mehr Platz für die Menschen, die tausende für ein E-Lastenrad ausgeben. Denn genau die machen den Charme von Altona aus!

Das man mittlerweile sein Kennzeichen bei Umzug behalten kann wurde hoffentlich berücksichtigt.

Bei uns stehen überall leihautos. Nur kaum auf den dafür vorgesehenen Plätzen. Und wenn ich parke sind die politessen irre. Bei der Hitze fällt mein parkausweis ab.. Weil ich das Auto nicht jeden Tag nutze bekomme ich immer ein neues strafticket.. Die haben mein Auto auf dem kieker.

Für nen SUV doppelt und 2. Auto vierfach!

Gibt es Pläne zum Anwohnerparken im Gerichtsviertel? Seit die neue Altonaer Mitte gebaut wurde sind Parkplätze da noch seltener als vorher.

Wurde Zeit. Andere Städte haben das schon lange!

30 € sind ein Witz. In Stockholm kostet ein Anwohnerparkausweis pro Jahr über 800 Euro, in Kopenhagen 535 Euro und in Zürich 300 Franken

Und weitere Einschrenkungen soll die Situation besser machen? Oder nur mehr Geld einnehmen?

Ich sag dazu gepflegt 🖕🏼und nein bin kein pendler ich wohne in ottensen

Jonas Schreijäg

Das ist fast eine Kommödie, die die rotgrüne Regierung hier aufführt! Jahre lang hat man Stellplätze mit voller Absicht reduziert (Radbügel können ja nur auf Stellätzen montiert werden und Baustellen muss man ja jeweils 500 m Stellplatzfläche geben und möglichst zeitgleich 4 Baustellen durchziehen) und wird diesen perfiden Plan zu Gunsten einiger Radfahrender, die nicht zusammen mit Autos auf einer Fahrspur fahren können / wollen weiter umsetzen. Man hat die Pflicht von Stellplatznachweisen bei Neubauten abgeschafft, hat ein Theater und ein Museum in Ottensen, drei Behörden - alles ohne eigene Stellplätze für Kunden und Mitarbeiter. Und selbst, wenn alle Anwohner einen Schein kaufen würden - es gäbe gar nicht genug Stellplätze für alle Anwohner mit Auto - ebenso wenig eine Garantie für einen Stellplatz. Das sollte man bei der Abstimmung klar bedenken!

Ich finde es super. Und freue mich entspannter einen Parkplatz zu bekommen und weniger Knöllchen zu kassieren.

Was ist wenn die Grenze zwei benachbarter Parkzonen genau auf der Mitte meiner Straße liegt, darf ich dann nicht mehr umsonst in meiner Straße auf der anderen Straßenseite parken? Oder darf man vielleicht beispielsweise 50 Meter in einer benachbarten Zone hinein parken? Ich finde dazu keine Informationen.

Ja nee is klar... Warum nicht gleich bis runter nach Blankenese... Größenwahn.... Ohne Worte.

und wo parken tagsüber die pendler die hier arbeiten und das viertel beleben?

View more comments

 Alle Neuigkeiten aus Altona

 Weitersagen

haspa-logo-300x300

 

elbmeile-logo-300x300

 

ig-grosse-bergstrasse-300x300