Altonaer Fischauktionshalle

Weltberühmter Fischmarkt

Der Hamburger Fischauktionshalle ist wohl eines der berühmtesten Wahrzeichen der Hansestadt. Vor allem für Touristen gehört ein Besuch auf dem Hamburger Fischmarkt einfach zu einem Hamburg-Aufenthalt dazu. Jeden Sonntagmorgen ab 5:00 Uhr (im Winter ab 7:00 Uhr) stehen „Aale Dieter“ & Co mit fangfrischem Fisch bereit. Viele gönnen sich um diese Zeit nach einer ausgiebigen Feier auf der nahegelegenen Reeperbahn ein Fischbrötchen und schauen sich dabei den Sonnenaufgang an. Die angrenzende Fischauktionshalle ist dabei der Anziehungspunkt für einen leckeren Brunch bei live Musik.

Historisches Gebäude

Seit dem 16. Jahrhundert fanden im damals eigenständigen Altona an der Grenze zum Hamburger Stadtteil St. Pauli Fischmärkte statt. Daraufhin verlegten die Hamburger im 19. Jahrhundert ihren Fischmarkt aus der Altstadt nach St. Pauli, um den
Altonaern Konkurrenz zu machen
. In den Jahren 1894 und 1895 baute der Magistrat der Stadt Altona einen neuen Fischereihafen und die dazugehörigen Fischauktionshalle an der Grenze zu St. Pauli. Die beiden Hallen wurden durch Bombenangriffe auf Hamburg im zweiten Weltkrieg zerstört und danach nur notdürftig repariert. 1971 wurde die Hamburger Auktionshalle abgerissen. Das gleiche Schicksal blühte der Altonaer Fischauktionshalle, doch ein gegründeter Verein namens Volkshaus Fischmarkt e. V. setzte sich für eine Nutzung der Halle als kulturelles Zentrum ein. Viele ehrenamtlich handelnde Bürger unterstützten das Vorhaben und wendeten so den Abriss ab.

Eventlocation mit einzigartigem Flair

Heute ist die Fischauktionshalle eine Eventlocation für viele Veranstaltungen wie dem Hamburger Oktoberfest oder der Krabbenpul-Weltmeisterschaft. Außerdem wird die historische Halle gerne für Gala-Abende und Banketts genutzt. Bis zu 4.200 Personen passen in das Gebäude, das eine Fläche von 3.500 m2 bietet. Die Fischauktionshalle wurde im Stil einer römischen Basilika erbaut und versprüht mit seinen roten Mauern aus Backsteinen und dem Dach aus Eisen und Glas einen besonderen, einzigartigen Charme.

⚓️  Unser Altona Tipp:

Der Fischmarkt ist Kult. Hingehen.

Nützlich & Wissenswert


HVV-Haltestellen in der Nähe:
✓ Fischauktionshalle
✓ Altona Fischmarkt (Fähre)

HVV Fahrplanauskunft

Parken:
Die Altonaer Fischauktionshalle verfügt über einen gebührenpflichtigen Parkplatz mit ca. 100 Stellplätzen. An Sonntagen ist dieser Parkplatz aufgrund des Hamburger Fischmarktes nicht geöffnet / verfügbar.

✓ Verkauf von Geschenkgutscheinen

✓ Kundentoiletten vorhanden

Ihr Event in der Fischauktionshalle
Die Fischauktionshalle ist als Eventfläche für Tagungen & Kongresse, PR & Marketing Events, Weihnachtsfeiern, Hochzeiten, Firmenevents, Film- & Fotoaufnahmen buchbar.

Weitere Informationen dazu hier!


Neuigkeiten von der Fischauktionshalle

1896@2x
fischauktionshalle-hamburg-logo-600
"Das weltbekannte Wahrzeichen in Altona"

Altonaer Fischauktionshalle
Große Elbstraße 9
22767 Hamburg

E-Mail
 info@fischauktionshalle.com

Telefon
 040 570105200

Webseite
 fischauktionshalle.com

Öffnungszeiten

Sonntags zum Fischmarktbrunch

05:30 Uhr (Sommer)
07:00 Uhr (Winter)
jeweils bis 12:00 Uhr