Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

‚Wissen vom Fass‘ in Altonaer Bars & Kneipen

 

Donnerstag 19. April 20:00 bis 21:00

    verschiedene Bars in Altona & HH

Mit einem Bier in der Hand den neusten Ergebnissen aus den Tiefen unseres Universums lauschen? Einen Cocktail schlürfen und dabei mit Forschern plaudern? Kurz: Abends ausgehen und dabei etwas lernen? All das geht bei „Wissen vom Fass“! Hier sind einige Veranstaltungen der Reihe in Altona gelistet:

Mit dem Taxi in die Parallelwelt
Christiansen’s Fine Drinks & Cocktails (Pinnasberg 60)

Jan Louis
Universität Hamburg
Die Stringtheorie untersucht die Entwicklung unseres Universums kurz nach dem Urknall. Sie eröffnet die Möglichkeit, dass neben unserem bekannten Universum weitere Paralleluniversen existieren könnten. Was hat es damit auf sich und können wir so ein Paralleluniversum womöglich eines Tages besuchen?


Big Data: Fluch und Segen zugleich!
Café Sein. (Hospitalstraße 107)

Armin Iske
Universität Hamburg
Der Begriff „Big Data” wird mit aktuellen Anwendungen der Informationstechnologie in Verbindung gebracht. Um wesentliche Informationen aus großen Datenmengen herauszufiltern, werden hierzu immer leistungsfähigere Rechenverfahren benötigt. Wir bringen mit mathematischen Methoden die Info zügig auf den Punkt.


Kälter als der Weltraum und dünner als Luft
tba (Gaußstr. 136)

Juliette Simonet
Universität Hamburg
Nichts kann kälter sein als –273,15 °C. Dies ist der absolute Temperatur-Nullpunkt. Nahe dieser fundamentalen Grenze eröffnet sich eine vollkommen neue Welt, die von der Quantenmechanik beherrscht wird. Aber wie erzeugt man solch tiefe Temperaturen? Die Antwort findet sich in sogenannten ultrakalten Quantengasen: Materie, die millionenfach kälter ist als der interstellare Weltraum und millionenfach dünner als Luft – und deshalb über einzigartige Eigenschaften verfügt.


Schöne neue Datenwelt? Wissen, Werte & Gesellschaft
Koppheister (Königstr. 55)

Judith Simon
Universität Hamburg
„Big Data” verändert Wissens- und Entscheidungsprozesse in Alltag und Wissenschaft, Politik und Wirtschaft. Die einen erhoffen sich davon ökonomische, wissenschaftliche und gesellschaftliche Fortschritte. Andere sehen vor allem neue ethische, soziale und politische Gefahren. Was genau sind die Chancen und Risiken der Datenpraktiken, die sich hinter „Big Data“ verbergen? Um diese Frage zu beantworten, bedarf es neben technischer, ökonomischer und rechtlicher Expertise, auch einer philosophisch-kritischen Analyse.


Hamburg spinnt! Von Bob Marley, Brückenspinnen und Teilchenbeschleunigern
Eier Carl (Fischmarkt 3)

Danilo Harms
Universität Hamburg
Was haben die Reggae-Legende Bob Marley und Teilchenbeschleuniger mit Spinnen zu tun? Warum lieben Spinnen die HafenCity und Adidas wiederum die Spinnen? Begleiten Sie uns auf eine Reise in das faszinierende Universum unserer achtbeinigen Freunde und die Welt der Menschen, die sich mit ihnen beschäftigen. Folgen Sie uns an die Strände Australiens und die dichten Regenwälder Indonesiens und zu den vermutlich modernsten Elektronen-Lasern in Deutschland!


Haben Schwarze Löcher wirklich keine Haare?
Mathilde Bar Ottensen (Kleine Rainstraße 11)

Jochen Liske
Universität Hamburg
Im Vergleich zu der feurigen Kraft von Sternen oder der majestätischen Schönheit von Galaxien machen Schwarze Löcher eigentlich nicht viel her. Sie sind einfach nur – schwarz! Und dennoch üben sie eine unvergleichliche Faszination auf uns aus. Aber was genau ist ein Schwarzes Loch? Woher wissen wir, dass Schwarze Löcher tatsächlich existieren? Gemeinsam werden wir diesem spannenden Phänomen näher kommen (aber nicht ZU nah).


Warum braucht man Inflation in der Physik?
BERGTAGS (Große Bergstraße 160)

Gudrid Moortgat-Pick
Universität Hamburg
Die Inflation steht ganz am Beginn unseres Universums: In extrem kurzer Zeit hat sich das Universum um vielfache Größenordnungen ausgedehnt. Widerspricht das nicht der Einstein’schen Relativitätstheorie? Woher kommt die ganze Energie dafür? Was kostet uns die Inflation? Wodurch wurde sie verursacht?



Die Idee hinter Wissen vom Fass:

Mit einem Getränk in der Hand den neuesten Erkenntnissen aus der Wissenschaft lauschen? Am Tresen mit Forschern über ihre aktuellen Projekte plaudern? Kurz: Abends ausgehen und dabei etwas lernen? All das geht bei „Wissen vom Fass“!

Hamburger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verlassen ihre Computer und Labore und schwärmen aus in die Kneipen und Bars der Hansestadt. Und Sie haben die Chance, Antworten auf spannende Fragen zu bekommen: Wie laut war der Urknall? Was ist Dunkle Materie? Welchen Einfluss haben Gene auf unsere Persönlichkeit? Ist Beamen möglich? Und wozu braucht man eigentlich Grundlagenforschung? Welche Rolle spielt die Wissenschaft in unserem täglichen Leben?

Unsere Forscherinnen und Forscher bringen Ihnen aktuelle wissenschaftliche Zusammenhänge näher, erzählen Kurioses aus dem Leben eines Wissenschaftlers – und sie berichten von der Faszination, mehr über unsere Welt herauszufinden. Seit dem großen Erfolg der Premiere von „Wissen vom Fass“ im Oktober 2015 wurde das Programm um eine Vielzahl spannender Themen erweitert.

Veranstaltet wird „Wissen vom Fass“ vom Forschungszentrum DESY und der Universität Hamburg. Unterstützt werden sie dabei von dem Exzellenzcluster „The Hamburg Centre for Ultrafast Imaging“, dem Sonderforschungsbereich „Particles, Strings and the Early Universe“ und PIER, der strategischen Partnerschaft zwischen DESY und der Universität Hamburg.

Alle Infos gibt es auf der Webseite von Wissen vom Fass!

Übersicht

 Donnerstag 19. April 20:00 bis 21:00

 verschiedene Bars in Altona & HH



Veranstaltungsort

verschiedene Bars in Altona & HH